Schafe auf dem Borchelhof

Einige unserer Dorperschafe auf unserem Betrieb am Buchgartenweg.
Einige unserer Dorperschafe auf unserem Betrieb am Buchgartenweg.

Im Frühling 2015 haben wir erstmalig 6 Schafe erworben. Eigentlich sollten die Schafe nur "Rasenmäher" für die Grasflächen rund um den Borchelhof sein. Jedoch ist die Herde mittlerweile auf über 30 Muttertiere angewachsen.

 

Alle Schafe sind Herdbuchtiere der Rasse Dorper. Diese Rasse zeichnet sich durch eine hohe Robustheit und Anspruchslosigkeit aus. Im Frühjahr werfen die Tiere zudem ihr Fell selbstständig ab, wodurch die Tiere nicht geschoren werden müssen.


Ein junges Lamm in einer artenreichen Wiese.
Ein junges Lamm in einer artenreichen Wiese.
Einige Schafe beim Abweiden von Zwischenfrüchten.
Einige Schafe beim Abweiden von Zwischenfrüchten.

Unsere Schafe weiden nicht nur auf den Flächen rund um die Ställe des Borchelhofes. Vielmehr stehen mehrere Wiesen rund um Lichtenau zur Verfügung. Alle Wiesen werden nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt und nicht mineralisch gedüngt. Dadurch entsteht im Laufe der Jahre eine artenreiche Wiese die bestes Futter hervorbringt.

 

Dorperschafe sind eine sehr gefragte Rasse die von immer mehr Schäfern gezüchtet wird. Deshalb verbleibt die gesamte weibliche Nachzucht auf dem Hof oder wird als Zuchtschaf verkauft. Die Bocklämmer ziehen wir bis zur Schlachtreife auf. Erst dann werden die Tiere verkauft oder geschlachtet.